Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


anlageseite

Amateur Radioastronomie-Anlagen

Astropeiler Stockert

Die weltweit größte und leistungsfähigste Radioastronomie-Anlage, die von Amateuren betrieben wird, ist der „Astropeiler Stockert“ bei Bad Münstereifel.

Kerninstrument ist ein 25m Radioteleskop. Dieses wurde im Jahr 1956 gebaut und abwechselnd von der Universität Bonn und dem Max-Planck Institut für Radioastronomie betrieben. Nach der Stillegung im Jahr 1995 wurde 2005 mit der der Restaurierung der Anlage begonnen. Seit 2011 ist es, mit moderner Instrumentierung versehen, wieder in Betrieb und wird von einem Verein, dem Astropeiler Stockert e.V. betreut.

Das 25m-Radioteleskop „Astropeiler Stockert“

Daneben gibt es noch einen 10m Spiegel, der einerseits von Funkamateuren für den sogenannten Erde-Mond-Erde Betrieb genutzt wird. Anderseits dient er der Radioastronomie für Beobachtungen im Bereich von 12 und 23 GHz. Hier werden Methonol- und Wassermaser beobachtet. Ein weiteres Instrument is ein 3m-Teleskop, welches vorwiegend für Schulprojekte genutzt wird. Ebenfalls für Schulprojekte gibt es noch ein vollbewegliches Teleskop mit einem Spiegel von 1,2m Durchmesser. Ergänzt wird dies schließlich noch durch ein Ku-Band Interferometer, bestehend aus zwei 1,2m-Spiegeln im Abstand von ca. 10m.

Nähere Informationen sind auf der Webseite es Astropeiler Stockert zu finden: Astropeiler

zurück zur Startseite

anlageseite.txt · Zuletzt geändert: 2019/05/07 12:24 von astropeiler